Sie sind hier: Über Il canto del mondo e. V. > Unsere Idee > Auf neue Weise singen > 
27.6.2017

Über Il canto del mondo e. V.

Canto-Mitglied werden
Canto-Gruppen Deutschlandkarte Stand 2009-06-18

Für Singfreunde, die nur aus Spaß an der Freude gemeinsam mit anderen singen möchten, gibt es immer mehr  Canto-Gruppen.

Social Bookmarks

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongYahooMyWebYiggIt

Canto Verlag

Veroeffentlichung im Canto VerlagVeroeffentlichung im Canto VerlagVeroeffentlichung im Canto VerlagVeroeffentlichung im Canto VerlagVeroeffentlichung im Canto VerlagVeroeffentlichung im Canto VerlagVeroeffentlichung im Canto Verlag

CDs, Bücher, DVDs
 www.cantoverlag.de

Canto-Newsletter

Bleiben Sie mit dem Canto-Newsletter informiert!

 Zur Anmeldung!

Canto-News

12.02.16 10:42

Video Waka waka - komm mit nach Afrika!

Freunde von uns haben einen neuen, schönen, tollen Video Clip mit dem Lied: "Waka...

12.01.16 11:09

Singen ist die beste Medizin

Beitrag im Deutschlandfunk: Singen - Die universelle Sprache der Menschheit

20.08.15 12:40

Offener Brief bzgl. Absage !SING DAY OF SONG

Offener Brief zur Weiterführung nach Absage !SING DAY OF SONG vom Juni 2015 durch die Ruhr...

Gästebuch

Zuletzt im Gästebuch

Montag, 26-06-17 14:53

Agadoposuj AimekegaiNU:

what does antagonist mean tenze24.tumblr.com agar asi [...]

mehr dazu

Auf neue Weise singen

Il canto del mondo e. V. möchte Impulse für eine Erneuerung der Alltagskultur des Singens setzen. Dabei geht es um die Erschließung des noch nicht ausgeschöpften Potenzials des Singens als friedensstiftende und gesundheitsfördernde Kraftquelle und Ressource im Alltag. Es geht darum, dass wir auf vielfältige Weise mit allen interessierten Menschen und gesellschaftlichen Kräften wieder eine lebendige Alltagskultur des Singens so schaffen, wie sie bei der Bewältigung der Aufgaben der Gegenwart in all ihren bunten Formen hilfreich und lebensförderlich ist. Dass viele Menschen in dieser Arbeit ihr Interesse am Singen wiederfinden und daraus auch mehr Menschen als bisher hervorgehen werden, die ihr wiedergefundenes Singinteresse zum Beispiel in Chören zu künstlerischen Leistungen verfeinern möchten, ist so natürlich wie erfreulich für die kulturelle Entwicklung in unserem Land.

Singen als transversale Universalsprache

Eine Kernidee einer solchen Kultur des Singens als Selbstausdruck ist die Vision von  Lord Yehudi Menuhin, das Singen zur transverbalen Universalsprache aller Menschen weiter zu entwickeln.

Mit dem Singen als transverbale Universalsprache ist gemeint, dass Menschen jenseits der Worte über den Klangausdruck ihrer Stimme unabhängig von Kultur und Sprache miteinander in Kontakt treten. Hier liegt ein schier unerschöpfliches kulturelles Entwicklungspotenzial für eine zukunftsfähige Gesellschaft. Die freie und aktive Formung und Bewegung des eigenen Klangs im Gesamtklang der Gemeinschaft lehrt den Singenden am eigenen Körper und durch die eigene Sinne, die Gesetze des Harmonischen durch die Disharmonie hindurch zu erfahren und zu gestalten. Es ist eine auf den anderen lauschende Form des persönlichen Singens, das seine Wurzeln im Lachen und Weinen, im Jauchzen und im Schrei, im Lallen und Wonnegrunzen des Säuglings hat, das von der Feier, dem Jubel, über die Klage bis in die Stille des Meditativen reicht, das immer auf natürliche Weise heilsame Kräfte in uns aktiviert. Die Lieder und Gesänge der Völker und Gemeinschaften fließen dabei als kulturgeschichtliche Quelle mit ein, liefern das Grundmaterial, schaffen die Basis auch für die Möglichkeit frei improvisierter singender Begegnung der Menschen. Die visionäre Zukunftsmusik: Singen als transverbale Sprache der Menschen sollte langfristig weltweit vom frühesten Kindesalter an und später in der Schule gelernt werden können.

Zukunftsmusik

Wir hoffen durch Impulse für die Erneuerung der Alltagskultur des Singens die sozialen Bindekräfte zu stärken und dazu beizutragen, dass Menschen im individuellen Tun Gemeinschaft erfahren, dass sie ermutigt und befähigt werden, eigenverantwortlich Sorge zu tragen für ihr Tun und Lassen. Die Entfaltung aller nur möglichen friedensstiftenden Fertigkeiten ist eine Herausforderung und ein Erfordernis, gerichtet an jedes Individuum einer Gesellschaft. Im Singen als Alltagskultur liegt in diesem Zusammenhang ein großes, weitgehend unerkanntes und noch brachliegendes Potenzial.

Wir möchten in diesem Sinne mit Ihnen gemeinsam eine "konkrete Utopie" in der alltäglichen Praxis schrittweise entstehen lassen, die Erfahrung von einer Welt, in der beklagtes Leiden gewandelt werden kann. Eine derartig " verändernde und damit auch politische Kraft des Singens" zeigt sich in so vielen Gesangstraditionen der Menschheitsgeschichte bis hin zum Gospel und Blues, (Prof. Dr. E.O. Wohlshohl, Gründungsmitglied von Il canto del mondo e. V.)

Lauschendes Singen

Das vom Initiator von Il canto del mondo e. V.,  Dr. Karl Adamek in Zusammenarbeit mit der Musiktherapeutin  Carina Eckes in den letzten 20 Jahren entwickelte Konzept des "Lauschenden Singens" ist als ein spezieller Beitrag zum Singen als transverbale Universalsprache entwickelt worden. Das "Lauschende Singen" wurzelt sowohl im reichhaltigen Schatz des Singens der Völker als auch in den wissenschaftlichen Erkenntnissen zu den heilsamen Aspekten des Singens. Das Lauschen, das Singen mit den Ohren steht hier im Mittelpunkt, das Erhören von uns selbst und den anderen beim Singen. Es geht darum, die Quelle des Lauschens für das Singen immer weiter zu erschließen. Neben allem, was vielen beim Singen vertraut ist, beinhaltet "Lauschendes Singen" Klangreisen mit der Stimme, lauschende Stimm-Meditationen, Obertonsingen, Energiearbeit zur Belebung der authentischen Stimme, Gruppenimprovisationen, Arbeit mit dem Körper und dem Atem, mantrisches Singen, Meridiansingen, Lieder der Völker etc. Bei allem geht es um die Stärkung unserer Wahrnehmungskräfte mit allen Sinnen.

Unser Körper ist ein Musikinstrument, das wir beim Singen zugleich als Spieler, Instrument und Zuhörer erfahren. Wenn wir mit den "Ohren singen" und horchender Klangkörper sind, kann der Mensch den Inhalt seines Daseins erfahren. "Lauschendes Singen" ist ein spielerischer Weg der Selbsterkenntnis; ein Weg der Freude am Sein; aktiver Förderung der Gesundheit und der Selbstheilungskräfte von Körper, Geist und Seele; Tiefenentspannung; ein Weg zur Transformation von Trauer, Schmerz, Wut, Stress; ein Weg zur Entfaltung der Liebe zum Leben; Meditation mit dem eigenen Stimmklang; ein Weg zur Wiederverzauberung des Alltags; effektiv und ökologisch zugleich; jederzeit zur Verfügung und fast überall nutzbar sowohl alleine als auch in Gemeinschaft, unabhängig von Alter, Beruf, Weltanschauung, Nationalität etc.

Das Konzept des Lauschenden Singens können Sie in Seminaren und Workshops, als  Ausbildung, sowie in  laufenden Gruppen kennen lernen.

Nach oben