Sie sind hier: Aktivitäten > Canto Kulturpreis > 
21.10.2017

Aktivitäten

Canto-Mitglied werden
Canto-Gruppen Deutschlandkarte Stand 2009-06-18

Für Singfreunde, die nur aus Spaß an der Freude gemeinsam mit anderen singen möchten, gibt es immer mehr  Canto-Gruppen.

Social Bookmarks

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongYahooMyWebYiggIt

Canto Verlag

Veroeffentlichung im Canto VerlagVeroeffentlichung im Canto VerlagVeroeffentlichung im Canto VerlagVeroeffentlichung im Canto VerlagVeroeffentlichung im Canto VerlagVeroeffentlichung im Canto VerlagVeroeffentlichung im Canto Verlag

CDs, Bücher, DVDs
 www.cantoverlag.de

Canto-Newsletter

Bleiben Sie mit dem Canto-Newsletter informiert!

 Zur Anmeldung!

Canto-News

12.02.16 10:42

Video Waka waka - komm mit nach Afrika!

Freunde von uns haben einen neuen, schönen, tollen Video Clip mit dem Lied: "Waka...

12.01.16 11:09

Singen ist die beste Medizin

Beitrag im Deutschlandfunk: Singen - Die universelle Sprache der Menschheit

20.08.15 12:40

Offener Brief bzgl. Absage !SING DAY OF SONG

Offener Brief zur Weiterführung nach Absage !SING DAY OF SONG vom Juni 2015 durch die Ruhr...

Gästebuch

Zuletzt im Gästebuch

Donnerstag, 20-07-17 20:08

Atajishie Areekiox:

can domperidone be used for travel sickness domperidone [...]

mehr dazu

Der Canto Kulturpreis

Canto-Kulturpreis Bild

Der Deutsche Canto Kulturpreis wurde von dem Internationalen Netzwerk zur Förderung der Alltagskultur des Singens Il canto del mondo e. V. auf eigene Initiative vergeben.
Die Alltagskultur des Singens befindet sich in Deutschland in einem Verfallsprozess. Das Selber-Singen der Menschen als Ausdruck der Gefühle, als Alltagsgestaltung und -bewältigung geht seit Jahrzehnten schleichend verloren. Diesem Prozess wurde lange keine Bedeutung beigemessen, da seine individuellen und sozialen Auswirkungen nicht gesehen wurden.
Was bedeutet es auf dem Stand der heutigen wissenschaftlichen Erkenntnisse, wenn Eltern ihre Kleinkinder nicht mehr in den Schlaf singen können? Nachteile für die Gehirnentwicklung. Aber auch die Gefahr frühzeitiger Medikamentenabhängigkeit und die entsprechenden psycho-physischen Störungen. Denn nach einer Untersuchung im Auftrag des ehemaligen Gesundheitsministers NRW Prof. Farthmann verabreichen immer mehr junge Eltern ihren Kleinkindern in einem erschreckenden Ausmaß Schlaftabletten und Psychopharmaka, damit diese schlafen können.
Was bedeutet es, wenn die Mehrheit unserer Kinder nicht mehr das Singen lernen und nicht mindestens eine halbe Stunde am Tag einfach singen, ob alleine vor sich hin oder mit anderen gemeinsam? Deutliche Nachteile für eine gesunde psychische und physische Entwicklung.
Was bedeutet es, wenn die Mehrheit der Kinder schon verkümmerte Stimmbänder haben, weil sie nicht mehr singen? Nachteile für ihre sprachliche Kommunikationsfähigkeit.
Die Liste lässt sich weiter fortsetzen. Neuere wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen: Eine lebendige Alltagskultur des Singens, d.h. regelmäßiges Selber-Singen, ist für ein gesundes individuelles und soziales Leben unersetzlich - und zwar von der frühesten Kindheit bis ins hohe Alter.

Singen ist nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen unter bestimmten Bedingungen ein universeller "Gesundheitserreger", ist für die gesunde psychische und physische Entwicklung von Kindern unverzichtbar, ist Baustein einer gesunden Gesellschaft und Menschengemeinschaft.

Der Deutsche Canto Kulturpreis soll die Bedeutung einer lebendigen Alltagskultur des Singens ins öffentliche Bewusstsein heben und zum Handeln ermutigen.
Mit dem Deutschen Canto Kulturpreis werden deshalb auf Initiative der Jury herausragende Persönlichkeiten oder bedeutende Organisationen geehrt, die sich auf eine besondere Weise um die Alltagskultur des Singens praktisch verdient gemacht haben.
Der Preis bedeutet eine Würdigung und öffentliche Auszeichnung der Arbeit des Preisträgers. Er beinhaltet die Überreichung einer Skulptur und einer Urkunde. Der Preisträger wird Mitglied der Jury und wirkt bei der Bestimmung des nächsten Preisträgers mit.

Zur Preisverleihung...[ mehr]

Nach oben